Natür­lich möch­ten wir einen mög­lichst hohen Aus­bil­dungs­stan­dard errei­chen, damit wir in der Lage sind, die anfor­dern­de Stel­le best­mög­lich zu unter­stüt­zen und Men­schen­le­ben zu ret­ten.

Neben die­sem, offen­sicht­li­chen Ziel unse­rer Arbeit, möch­ten wir aber auch eine enge Zusam­men­ar­beit mit ande­ren Staf­feln, Orga­ni­sa­tio­nen und Behör­den errei­chen. Dabei machen wir kei­ne Unter­schie­de, egal ob es sich um ande­re Man­trai­ler Staf­feln, Flä­chen­staf­feln, Ret­tungs­diens­te, Feu­er­weh­ren, Poli­zei, etc. han­delt. Im Bereich der Ver­miss­ten­su­che haben wir alle das glei­che Ziel, die Ret­tung von Men­schen­le­ben. Da soll­ten Unter­schie­de eben­so zurück­ge­stellt wer­den wie ego­is­ti­sche Gedan­ken. Denn je bes­ser und offe­ner man mit­ein­an­der arbei­tet, des­to grö­ßer ist die Chan­ce das gemein­sa­me Ziel zu errei­chen.

In die­sem Zusam­men­hang wei­sen wir auch dar­auf hin, dass wir immer Inter­es­se an gemein­sa­men Trai­nings und Übun­gen haben. Wenn Sie dar­an inter­es­siert sind, scheu­en Sie sich nicht uns zu kon­tak­tie­ren.

Wei­ter­hin wis­sen wir, dass vie­le Ret­tungs­hun­de­staf­feln nicht über qua­li­fi­zier­te Trai­ner in dem Bereich ver­fü­gen. Daher bie­ten wir Man­trai­ler Teams aus der Nähe an als Gast an unse­rem Staf­fel­trai­ning teil­zu­neh­men. Über die Moda­li­tä­ten geben wir ger­ne tele­fo­nisch oder in einem per­sön­li­chen Gespräch Aus­kunft.

Wir sind auch an einer bun­des­wei­ten Zusam­men­ar­beit mit ande­ren Man­trai­ler Staf­feln inter­es­siert, zum gegen­sei­ti­gen Erfah­rungs­aus­tausch und dem Auf­bau gemein­sa­mer Qua­li­täts­stan­dards