Suche nach demenz­kran­kem Seni­or

Heu­te hat­ten wir eine Alar­mie­rung nach Köln Sürth. Dort wur­de ein demenz­kran­ker Seni­or aus einem Pfle­ge­heim ver­misst. Auf­grund der aktu­el­len Tem­pe­ra­tu­ren mach­te sich die Pfle­ge­dienst­lei­tung gro­ße Sor­gen, da die Gefahr der Dehy­drie­rung bestand. Sofort mach­te sich ein Team mit Hel­fer und Ein­satz­lei­ter auf den Weg. Es konn­te jedoch schon in der Anfahrt abge­bro­chen wer­den, da der Ver­miss­te unver­sehrt gefun­den wur­de.

Wir bedan­ken uns für das ent­ge­gen­ge­brach­te Ver­trau­en.

In die­sem Zusam­men­hang wei­sen wir noch­mals aus­drück­lich auf die Gefah­ren der Dehy­drie­rung hin. Gera­de Senio­ren dehy­drie­ren deut­lich schnel­ler. Ver­lie­ren Sie kei­ne Zeit, rufen Sie uns direkt an. Wir sind 365 Tage im Jahr, 24 Stun­den am Tag für Sie da.

Fotos: Maid of R Pic­tures
Dan­ke für die Loca­ti­on an: Burg Satz­vey und Patri­cia Grä­fin Beis­sel GmbH — Kon­zep­te & Enter­tain­ment

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.